Montag, 16. Februar 2015

[REZENSION] 'Zoo City' von Lauren Beukes

Buchtitel: Zoo City
Autorin: Lauren Beukes
Erscheinungsdatum: 19. Dezember 2014

Verlag: Rowohlt Polaris
Format: Taschenbuch
Sprache: Deutsch
Seitenzahl: 368
ISBN: 978-3-499-25968-5
Preis: 14.99€

 Leseprobe (Amazon): Klick!

Verlag | Amazon.de






Inhalt

Wer Schuld auf sich lädt ...


... muss mit zwei Dingen leben: Einer magischen Begabung. Und einem Tier, das plötzlich da ist und einem nie mehr von der Seite weicht. So wie das Faultier, das Zinzi December auf dem Rücken trägt.

Zinzi hat einen Haufen Schulden und ein Talent dafür, verlorene Dinge zu finden. Oder Menschen, wie im Fall des verschwundenen Pop-Starlets Songweza. Die Suche gestaltet sich schwierig, denn in einer Welt, in der Magie und Verbrechen regieren, sind allzuviele Fragen nicht erwünscht. Wenn man anfängt, in Johannesburgs dunkle Ecken zu schauen, kommt schnell die Wahrheit ans Licht. Eine Wahrheit die einige Leute dringend unter Verschluss halten wollen. Die Wahrheit über die «Getierten» und über das, was im Verborgenen mit ihnen geschieht...




Der erste Satz

Schwefelgelb wie die Goldminenhalden steigt das Morgenlicht über der Skyline von Johannesburg auf und bohrt sich durchs Fenster.


Und, wie ist es?

 Schuldgeständnis der besonderen Art
 Mit Zinzi möchte man nun wirklich nicht tauschen: Aufgrund eines zurückliegenden einschneidenden Ereignisses, das nur schwer zu entschuldigen ist, wird sie seit geraumer Zeit von einem gemütlichen Faultier begleitet. Und damit ist sie nicht die einzige. Alle, die auf irgendeine Art und Weise schuldig sind, besitzen ihr ganz persönliches Tier, sowie eine magische Begabung, mit der sie sich auf Lebzeiten herumschlagen müssen. Sie sind "Getierte".

Eine äußerst ungewöhnliche Ausgangssituation einer Welt, die sonst unserer gleicht und mich daher sofort neugierig gemacht hat.

Bissiger Humor
Mit Protagonistin Zinzi December trifft Lauren Beukes genau meinen Nerv: Ich steh' auf diese Frau! Ihre freche Art trieft nur so vor Sarkasmus, nur selten lässt sich sich von jemandem etwas sagen. Im Gegensatz zu all den schüchternen Mauerblümchen, die momentan die Bücherwelt zu beherrschen scheinen, ist Zinzi eine erfrischende Abwechslung - dieses Power-Weib hat es einfach drauf!

Jedoch ist die Protagonistin leider auch die einzige, die man so wirklich im Kopf behält. Zwar bemüht sich die Autorin darum, Personen aus möglichst unterschiedlichen Verhältnissen vorzustellen, doch blieben selbst die wichtigsten Charaktere bis zum Schluss für mich sehr blass und uninteressant.

Zähes Dahinfließen
Lauren Beukes schreibt zwar sehr flüssig und spannend, doch ist besonders der Einstieg äußerst zäh. So verstrickt sich die Autorin in Erklärungen zum weltlichen Geschehen und den Getierten, sodass Zinzis eigentliches Ziel - nämlich das Auffinden des Popsternchens Songweza - stark in den Hintergrund gerät. Ab und an gibt es ein paar Highlights, die mich als Leser wachgerüttelt und mir manchmal sogar eine Gänsehaut beschert haben, doch habe ich mir wesentlich mehr Fahrtwind und eine klarere Richtung erhofft.

Verschenktes Potential
Trotz schlingerndem Handlungsstrang muss ich zugeben: Das Ende war gut. Verwirrend, ein wenig abgedreht und ganz und alles andere als vorausschaubar, aber gut. Lauren Beukes zeigt hier, dass sie durchaus actiongeladen und spannungsreich schreiben kann - schade deshalb, dass sich diese Fähigkeit eben erst am Schluss so wirklich zeigt.


Fazit

 "Zoo City" besitzt mit seiner abgedrehten Story großes Potential. Genutzt wird dieses allerdings leider nur selten, dann aber richtig. Ein wenig ärgerlich!


Drei von fünf Herzen, die höher schlagen!

1 Kommentar:

  1. Hey Lana :)
    Schöne Rezi und ich finde dein Design echt süß, weshalb ich hier gerne als Leser bleibe ;)
    Ich und mein Team haben vor kurzem ein Blogger-Netzwerk (http://bloggervernetzt.wordpress.com) gegründet, welches unseren Lesern mit Hilfe eines Rezi-indexes einen Überblick über verschiedene Rezis zu einem Buch bieten soll. Nun meine Frage: Darf ich deine Rezi zu diesem Buch verlinken? (Beziehungsweise auch deine zukünftigen Rezis verlinken?)

    LG Haveny

    AntwortenLöschen